FULL SECURITY > strato SiteLock < MALEWARE PROTECTED!

Wir machen Kopfarbeit. Mit den Händen!

Gesellschaft Craniofaciale Therapie e.V.

Sie haben wiederkehrende Schmerzen?
Am Kopf? Am Kiefer?
Im Gesicht? Im Nacken?

Das könnten Craniale Beschwerden sein:

Stacks Image 276272
CranioCervicale (CC), CranioFaciale (CF),
CranioMandibuläre (CM) CranioNeurale (CN) Regionen.
Sie sind das Fachgebiet der Mitglieder unserer Gesellschaft.

Wir machen Kopfarbeit. Mit den Händen!

Gesellschaft Craniofaciale Therapie e.V.

Feinste anatomische Strukturen.
Physiologisch vernetzte Rückkoppelungen:
Das spezifische Kompetenzfeld unserer Mitglieder!
Tendenz steigend: ca. 9 von 100 Menschen sind behandlungsbedürftig!
Image

25% der Bevölkerung in den Industrie-Nationen haben Beschwerden in der Kopf-, Kiefer-, Gesichtsregion.

ca. ein Drittel hiervon ist behandlungsbedürftig.
(De Kanter et al. 1993)

Erfolgreicher physiotherapeutischer Behandlung Cranialer Beschwerden geht nicht selten ein langer Weg des Leidens voraus.
  • Tatsächliche Ursachen bleiben vielfach unerkannt.
  • Pharmakologische Behandlungen ignorieren die Ursachen.
  • Evidenzbasierte Therapie-Konzepte bleiben ungenutzt.
  • Potentielle Heilungschancen werden vergeben.
Image

Zertifizierte craftanetwork-Therapeuten kennen sich in der Anatomie dieser Strukturen bestens aus. Als ausgebildete Physiotherapeuten bzw. Therapeuten auch weiterer Fachrichtungen haben sie hierfür eine spezielle Ausbildung abgeschlossen.

Die Gesellschaft Craniofaciale Therapie e.V. fördert das Verständnis für die Zusammenhänge, Ursachen und Bedingungen Craniofacialer, Craniocervicaler, Craniomandibulärer sowie Cranioneuraler Beschwerden und Leiden. Dabei setzen wir vor allem auf:

Image
Bessere Heilungserfolge im therapeutischen Verbund:

Spezialisierte craftanetwork-Therapeuten
kooperieren mit der Fachärzteschaft

Vernetztes Arbeiten als therapeutische Strategie:

Befunde und Therapie-Variablen fachübergreifend abgleichen.

Patientenwohl in den Vordergrund stellen.

Auf berechtigtem therapeutischen Anspruch kontinuierlicher Heilungsverfolgung gegenüber Leistungsträgern beharren:
Für einen kostendämpfenden Einsatz der Gesundheits-Ausgaben.
Therapiefreiheit selbstbewusst einklagen.

Mehr als 10% der über 18-jährigen in Europa sind durch solche Beschwerden im täglichen Leben stark eingeschränkt.
(LeResche, 1997)

Image

Ärzte

Image

Patienten

Image

Mitglieder

home